Hoff Test: Leistungstest mit Ball

Der Hoff Test ist der einzig hier vorgestellte Leistungstest Fußball mit Ball am Fuß. Wir zeigen dir wie du deine Ausdauerfähigkeit mit diesem speziell entwickelten Test ermitteln kannst und wie sinnvol er für deine aktuelle Situation ist.

Ziel Hoff-Test

Dieser Ausdauertest ist keiner im klassichen Sinne, sondern wurde von Jan Hoff entwickelt, um die Ausdauerfähigkeit in Kombination mit fußballspezifischen Elementen messen zu können. Der Ausdauertest enthält entsprechend Phasen des Dribbelns, des Sprinten oder auch des Springens. Ziel beim Hoff Test ist es in zehn Minuten möglichst viele Runden des aufgebauten Parcours zu absolvieren.

Aufbau Hoff Test

Der Aufbau des Hoff Test gestaltet sich folgendermaßen:

  • Dribbelstrecke von 12 m mit Starthütchen abstecken
  • Slalomparcour von insgesamt 18 m mit 10 Hütchen abstecken, Abstand der Hütchen zueinander ist dabei 2 m
  • Nach dem Slalomparcour im Abstand von 7,5 m die 3 Hürden aufstellen; Abstand der Hürden beträgt dabei 7 m
  • Danach wird eine weitere Dribbelstrecke von 30 m abgesteckt; dazu ein Hütchen in entsprechender Entfernung von der letzten Hürde aufstellen
  • Dieses Hütchen dient als Startpunkt zum weitläufigen Slalom
  • Dazu vom letztgenannten Hütchen im Abstand von 25 m vertikal und 5 m horizontal aufstellen, sodass eine Dribbelstrecke von 25,5 m entsteht
  • Das Ganze dann sooft wiederholen, dass ein weitläufiger Slalom mit 6 Dribbelstrecken entsteht (s. Skizze)
  • Im Anschluss vom letzten Hütchen des Slaloms eine Rückwärtsdribbelstrecke von 10 m mit einem Zieltor von 3 m Breite aufstellen
  • Zuletzt vom Zieltor des Rückwärtsdribbblings noch ein Hütchen im Abstand von 15 m aufstellen, dass ein Vorwärtsdribbling markiert
  • Den Abschluss bildet dann die Dribbelstrecke, die aus dem letzten und ersten Hütchen entsteht

Am einfachsten lässt sich der Aufbau des Hoff Test anhand einer Skizze nachvollziehen:

Der Hoff Test: Leistungstest Ausdauer mit Ball
Der Hoff Test: Leistungstest Ausdauer mit Ball

Du benötigst eine Menge Platz und Materialien sowie natürlich auch Zeit, um diesen Leistungstest absolvieren zu können.

Am besten benutzt du ein Maßband, da der Parcour exakt aufgebaut werden sollte, um die Ergebnisse des Hoff Test vergleichbar machen zu können!

Durchführung

Die Durchführung des Hoff Test ist abwechslungsreich und für einen Leistungstest recht komplex: Mit Startsignal absolvierst du die erste Dribbelstrecke von 12 Metern und startest danach ins Slamlomdribbling. Danach gehst du wieder in ein Tempodribbling von 7,5 Metern. Dann spielst du den Ball an den Hürden vorbei, die du überspringen musst. Nun setzt du das nächste Tempodribbling zum 30,5 Meter entfernten Hütchen. Jetzt startest du von dort aus ein großzügiges Slalom. Zum Schluss erfolgt ein Rückwärtsdribbling über 10 Meter gefolgt von einem Vorwärtsdribbling über 15 Meter sowie ein Dribbling von 30 Metern zurück zum Starthütchen. Danach beginnst du das ganze wieder von vorne bis die 10 Minuten um sind. Der Ablauf lässt sich anhand der Grafik ganz gut nachvollziehen.

Bewertung des Leistungstests

Der Vorteil des Hoff Test im Gegensatz zum Cooper-Test oder Shuttle-Run-Test ist wohl auf den ersten Blick erkennbar: Der Ball. Es macht deutlich mehr Spaß einen Test mit Ball zu absolvieren und wir können unsere Ausdauer unter fußballspezifischen Anforderungen testen.

Der Nachteil des Hoff Test ist ganz klar der enorme Aufwand. Für dich allein wirst du so einen Test wohl kaum durchführen. Er kommt für das Mannschaftstraining in Frage. Wird der Test ins Mannschaftstraining eingebaut, kannst du maximal 2-3 Spieler zeitgleich in den Parcours schicken, was einen immensen Koordiantionsaufwand bedeutet für deine Trainer und dein Team.

Unser Tipp: Der Hoff Test wurde speziell entwickel, um fußballspezifisch die Ausdauerfähigkeit zu testen. Wenn du den Organisationsaufwand für den Leistungstest im Verhältnis zu deinem wöchentlichen Trainingsaufwand rechtfertigen kannst – dann nutze ihn. Solltest du jedoch „nur“ 1 bis 2 mal die Woche an deiner Ausdauer arbeiten, wird das frustrierende Drumherum den Mehrwert gegenüber dem Shuttle-Run-Test nicht rechtfertigen.

Share this Page