Ausdauertraining Fußball

Ausdauertraining Fußball

Das ist wohl das interessanteste Kapitel für dich: Ausdauertraining Fußball. Hier zeigen wir dir wie du deine Ausdauerfähigkeit im Bereich Grundlagenausdauertaining Fußball und fußballspezifisches Ausdauertraining pushen kannst.

Hinweise

Sieh zu, dass du dir vorab anschaust, wann du was trainieren solltest (Periodisierung), damit du nicht das Pferd von hinten aufzäumst.

Außerdem legen wir dir wärmstens ans Herz dir vorher eine vernünftige Pulsuhr zulegst (Empfehlungen unsererseits findest du hier) und dich zumindest grob im Bereich der Pulsmessung auskennst. Lies dazu hier einfach nochmal nach.

Ansonsten trainierst du wahrscheinlich nicht wirklich optimal und verschwendest viel Zeit, die du definitiv besser nutzen kannst.

Auf den beiden Unterseiten haben wir euch ein paar sinnvolle Übungen zum Fußballtraining Ausdauer verlinkt. Teilweise auf youtube, teilweise auf euch wahrscheinlich bekannten Webseiten.

Grundlagenausdauertraining Fußball

  • Nach welchen Methoden wird trainiert?
  • Wo ist der Unterschied zwischen Grundlagenausdauer 1 und 2?
  • Grundlagenausdauer als Voraussetzung für spezielle Ausdauer
  • Grundlagenausdauertraining mit Ball!
  • Grundlagenausdauertraining Fußball durch „Große Spiele“
  • Grundlagenausdauertraining Fußball durch Ausdauerparcours
  • Grundlagenausdauertraining Fußball durch Endlosformen Techniktraining

Fußballspezifisches Ausdauertraining

  • Nach welchen Methoden wird trainiert?
  • Fußballspezifisches Ausdauertraining mit Ball?
  • High Intensity Interval Training
  • Fußballspezifisches Ausdauertraining mit Small Sided Games
  • Vor- und Nachteile HIIT & SSG

Hier solltest du alles Wichtige kurz und übersichtlich präsentiert bekommen. Die dargestellten Trainingsformen sollten nie isoliert betrachtet werden. Technische, taktische und koordinative Elemente dürfen in deinem Ausdauertraining Fußball auf keinen Fall zu kurz kommen.

Auf der Seite Produktempfehlungen findest du zudem echt nützliche Bücher und DVDs mit Übungen zum Thema.

Und jetzt bist du gefragt!

Share this Page